Neuer Shop, aber keiner kauft?

Dein Online Shop ist endlich live – aber die Verk├Ąufe trudeln nur sporadisch ein?

Das ist super frustrierend, schlie├člich hast du viel Zeit und vermutlich auch viel Geld in den Aufbau und deine Produkte gesteckt.

Aber: Keine Panik!

Der erste Schritt, um das Ruder rumzurei├čen, ist herauszufinden wo das Problem mit den ausbleibenden Bestellungen liegt.

Genau das machen wir in diesem Artikel.

Ich habe f├╝r dich die wichtigsten Gr├╝nde aufgeschrieben, warum du nur wenige Verk├Ąufe bekommst, und was du jetzt sofort tun kannst, um endlich mehr zu verkaufen.

Let’s go!


Hi ­čĹő Ich bin Julia, Webdesignerin und Co-Gr├╝nderin von Parlez. Mit ├╝ber 9 Jahren Erfahrung im E-Commerce und Webdesign helfe ich Gr├╝nderinnen von Lifestyle Brands, ihre Shops zu optimieren und mehr zu verkaufen.

Hier auf dem Blog erf├Ąhrst du alles, was du ├╝ber Shopify, Webseiten & Co. wirklich wissen musst.

Erfahre mehr ├╝ber unsere Services und schau dir an, welche Shops wir in letzter Zeit gebaut haben.


Lass uns erstmal eine Analyse deines Shops vornehmen.

Die meisten Probleme im E-Commerce h├Ąngen mit einem (oder mehreren) dieser drei Faktoren zusammen: Traffic, Conversion und Produkt.

Sobald du wei├čt, woran es bei dir hakt, kannst du den jeweiligen Bereich gezielt optimieren und dich endlich ├╝ber regelm├Ą├čige Bestellungen freuen!

1. Woher kommt dein Traffic?

2. Wie sieht dein Conversion Funnel aus?

Kommunizierst du die Vorteile des Produkts richtig?

3. Trifft dein Produkt den Nerv deiner Zielgruppe?

Du kannst einen perfekt conversion-optimierten Online Shop haben und massig Traffic und trotzdem nichts verkaufen.

N├Ąmlich dann, wenn du das falsche Produkt an deine Zielgruppe verkaufst. Oder andersrum, ein tolles Produkt hast, aber die falschen Menschen auf deiner Website landen. (Dann geh nochmal zur├╝ck zu Punkt 1.)

Wenn du also keine Probleme mit Traffic hast und auch deinen Funnel von vorne bis hinten optmiert hast, aber trotzdem nur wenige Bestellungen vorzuweisen hast, liegt das Problem wahrscheinlich an deinem Produkt.

Fragen, die du dir stellen solltest:

  • Hast du Feedback von potenziellen Kunden eingeholt? (Nicht von deinen Eltern oder deiner besten Freundin, es sei denn die sind Teil deiner Zielgruppe.)
  • Gibt es ├Ąhnliche Produkte auf dem Markt und wie erfolgreich sind diese?
  • Bietest du eine breite Palette an Produkten oder Variationen an, um unterschiedliche Vorlieben zu bedienen?

├ťbrigens…

Es ist relativ normal, wenn deine Conversion Rate am Anfang etwas niedriger ist. Insbesondere, wenn du an eine komplett kalte Zielgruppe verkaufst.

Das muss nicht bedeuten, dass dein Produkt nicht ankommt.

Noch hast du wahrscheinlich keine Marke aufgebaut, die wenigsten deiner Besucher kennen dich und deinen Shop. Du hast dein Messaging noch nicht perfektioniert und gerade am Anfang ist Ausprobieren das A und O.

Es kann etwas dauern, bis du genug Vertrauen f├╝r einen Kauf hergestellt hast.

(Deshalb ist organisches Marketing und Markenaufbau auch so wichtig.)

Und jetzt?

Wenn du herausgefunden hast, wo dein Shop-Problem liegt, kannst du dir eine Strategie ausdenken, um es zu beheben.

Hast du Fragen oder brauchst Unterst├╝tzung bei deinem Shop?

Wir sind f├╝r dich da! Egal, ob du einen neuen Shop starten m├Âchtest oder deinen bestehenden optimieren willst. Schau dir an, welche Websites wir in letzter Zeit gebaut haben, und erfahre, wie wir deinen Shop erfolgreich machen k├Ânnen.

Mehr lesen?